. .

 

 

Aktuelle Meldungen

Hier geht es zu den Aktuellen Meldungen

- Bonjour in Hamburg
- Tonali Patenmusikerin 2017
- Nachwuchscampus 2017

Termine

19.04.-05.05.2017

Schriftliche Abiturprüfungen

Mehr dazu

20.4. - 5.5.2017

Erzittre feiger Bösewicht! Ein Kooperationsprojekt mit der Hamburgischen Staatsoper

Mehr dazu

27.04.2017 18.00 - 19.30 Uhr

Stadtteilkonzert Hamburg-Süd in der Friedrich-Ebert-Halle

Mehr dazu

Lebendige Vielfalt in einer Ganztagsschule

Moin, Moin, Guten Tag und herzlich willkommen in Hamburgs Süden!

Wir freuen uns, dass wir Ihnen unsere Schule vorstellen können.
Zu uns: Die Schule wird zurzeit von ca. 870 Schülerinnen und Schülern besucht. Derzeit 110 Lehrerinnen und Lehrer und pädagogische und nicht-pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestalten ein vielfältiges Bildungsangebot, das vier- bis sechszügige Regelklassen in der Sekundarstufe I (Jahrgänge 5-10), fünf Vorbereitungsklassen für Kinder mit geringen Deutschkenntnissen und eine eigene gymnasiale Oberstufe umfasst.
Als ehemalige Gesamtschule sind wir stolz auf unsere jahrzehntelange Erfahrung mit der Unterschiedlichkeit von Schülerinnen und Schülern und darauf, dass unsere Schülerinnen und Schüler erfolgreich sind, wenn es um den Übergang in den Beruf oder das Ablegen der Abiturprüfung geht.
Hier haben wir mit einer anschlussbezogenen Organisation des Jahrgangs 10 sowohl die Vorbereitung auf unsere Oberstufe in „auf schulischen Anschluss orientierten Klassen“ mit einem Qualifizierungstag nochmals intensiviert, als auch die Begleitung von Schülerinnen und Schülern beim Übergang in den Beruf in sogenannten „TransFer-Klassen“ optimiert. Im Bezirk Harburg sind wir diesbezüglich Vorreiter und können schon nach den ersten Durchgängen auf bessere Schulabschlüsse und mehr Ausbildungsverträge bei den Abgängern verweisen.
Die Perspektive Abitur ist uns in diesem Zusammenhang wichtig. Immerhin bieten wir mit unserem 13 - jährigen Bildungsgang und der besonderen Gestaltung des Jahrgangs 10 eine Möglichkeit den Weg zum Abitur fundiert zu unterstützen. Und: Als Schule mit einem 13. Schuljahr entfallen bei uns einige der Nachteile, die sich am Gymnasium ergeben: Wir bieten unseren Schülerinnen und Schüler zwischen dem 5. und 11. Schuljahr Raum für Freizeitaktivitäten oder die Entdeckung ganz eigener Talente – innerhalb der Schule aber auch außerhalb. Bei uns ermöglicht zudem das 11. Schuljahr z.B. ein Auslandsjahr, ohne den eigenen Jahrgang verlassen zu müssen.
Wir sind Ganztagsschule und bieten ein umfangreiches Kursangebot – teilweise in Zusammenarbeit mit Vereinen und Verbänden aus dem Stadtteil – an. Ein Mittagstisch in unserer Cafeteria versorgt Schülerinnen und Schüler sowie das Personal mit schmackhaften Mahlzeiten. In den Pausen findet zudem ein „Brötchenverkauf“ statt, der von einem Verein getragen wird, in dem sich Eltern aus unserer Schule engagieren.
Der Unterricht in unserer Schule findet übersichtlich an einem Standort statt, der in den nächsten Jahren umfänglich renoviert wird. Über beides freuen wir uns sehr!
Als Schule stellen wir kooperative Lernformen und individualisiertes Lernen in den Mittelpunkt. Verstärkt lassen wir Jahrgangs- und Fachteams den Prozess der Unterrichtsentwicklung gestalten.
Sehr wichtig ist der Stadtteilschule Süderelbe die Einbindung der Eltern in den schulischen Lern- und Erziehungsprozess, die Mitwirkung von Schülerinnen und Schülern am Schulleben, die Weiterentwicklung unseres sportlichen sowie die Stärkung des kulturellen Profils. Die Schule ist Mitglied im Netzwerk "Kulturagenten für kreative Schulen" und mit zwei großen Chören beteiligt am „the young classX“- Projekt.
Als Ergänzung des unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Angebotes pflegt die Schule eine enge Zusammenarbeit mit zahlreichen Stadtteileinrichtungen, Vereinen und anderen Institutionen. In diesem Zusammenhang versteht sie sich als "Schule im Stadtteil" in Hausbruch, Neugraben und Neuwiedenthal und für das Hamburger Alte Land – und das mittlerweile mit einer über 40jährigen Erfahrung.
Im Bereich „Segeln“ gibt es einen Verein (Segelprojekt e.V.), der direkt mit unserer Schule verbunden ist. Im Sommer 2016 fand vor den großen Ferien in Zusammenarbeit mit diesem Verein das besondere Projektangebot „Segelpojekt“, bei dem bis zu 80 Schülerinnen und Schüler an der Ostsee segeln oder surfen lernen können, zum 25. Male statt.
Die Schule ist u.a. zertifiziert als „gesunde Schule“ und als Umweltschule.
Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, kommen Sie gerne auf uns zu!
Und schauen Sie gerne auch regelmäßig hier auf unseren Internetseiten vorbei, auf denen Sie regelmäßig neue Informationen und interessante Beiträge zu unserer Schule finden. Besonders verweisen möchte ich an dieser Stelle auf unseren Schulsong, den Sie unter der Rubrik „Videos“ finden können. Mit diesem Song haben Schülerinnen und Schüler beschrieben, was unsere Schule im Stadtteil und in der Region „besonders“ macht. Der Titel des Songs: „Wir sind alle ein Teil der Gemeinschaft – STS“.
In diesem Sinne verbleibe ich mit herzlichen Grüßen,
Sven Nack, Schulleiter der Stadtteilschule Süderelbe


Ganztagsschule mit gymnasialer Oberstufe im Stadtteil Neugraben für den Süderelbe-Raum